Schluss mit Image-Politik! – Erklärung zur Versorgungssituation geflüchteter Menschen in Kiel und Ultimatum an die Stadt Kiel

 „Wir fordern daher die Stadt Kiel mit Nachdruck auf die Essensversorgung ab Donnerstag dem 01. 10. 2015 für alle in Kiel ankommenden geflüchteten Menschen sicherzustellen. Ansonsten werden wir dafür sorgen dass das Essen aus den Rathaus-, Landtags- und HDW- Kantinen gerecht an alle verteilt wird.“

soup-kitchen_o-allos-anthropos-21 Continue reading „Schluss mit Image-Politik! – Erklärung zur Versorgungssituation geflüchteter Menschen in Kiel und Ultimatum an die Stadt Kiel“

[KI] Transit-Geflüchtete in Kiel

Bericht des „nara – netzwerk antirassistische aktion kiel“ über die Ereignisse in Kiel in der letzten Woche (13.09. bis 20.09.2015):

Seit über einer Woche Unterstützung von über tausend Geflüchteten auf Reise von Kiel nach Göteborg (Schweden) mit Versorgung und Fährtickets +++ Massive Kritik an Staat, Land Schleswig-Holstein, Stadt Kiel und Polizei +++ Forderung nach Unterstützung Geflüchteter, Bekämpfen von Fluchtursachen und einem Ende von Fortress Europe

12042985_548058218690115_1661824427135164271_n
Protest im Rathaus Kiel am 15.09.15

Continue reading „[KI] Transit-Geflüchtete in Kiel“

1 Woche – 1000 Tote

Während Deutschland mit viel Medienrummel die Staatstrauer für 150 bei einem Flugzeugunglück gestorbene Menschen begeht, bleibt es weitestgehend ignoriert, dass letzte Woche bei zwei Schiffsunglücken über 1000 Menschen auf der Flucht nach Europa ertrunken sind. Auf der einen Seite des Meeres werden immer mehr Menschen durch die ökonomische, ökologische und kriegerische Zerstörung zur Flucht gezwungen, gleichzeitig wird auf der anderen Seite Europas Außengrenze durch Maßnahmen wie flächendeckende Radar- und Satellitenüberwachung, meterhohe Zäuhne, Kriegsschiffe und hochgerüstete Bullen immer undurchlässiger gemacht. Die unzähligen Toten auf dem Grund des Mittelmeeres sind die ungewollten Zeugen der Verbrechen der europäischen Staaten. Jene, die es trotz alledem nach Europa geschafft haben, erwartet die menschenverachtende Inhaftierung in Lagern, die rassistische Gewalt und die ständige Bedrohung der Abschiebung, die nochmals viele in den Selbstmord treiben.

Die Festung Europa zum Einsturz bringen! Fight Racism! Freedom of Movement is everybodies right!

Besprechung möglicher Aktionen in Kiel im Anschluss an den Vortrag zur Refugee Movement Bustour (Dienstag, 21.04., 19 Uhr – Alte Muthesius, Fahrradkino, Lorentzendamm 6-8)