nara café

Ein Raum für alle – unabhängig von Nationalität, Hautfarbe oder Aufenthaltsstatus. Das ist das nara café. Ein Ort zum aufwärmen, Kaffee oder Tee trinken, spielen, kennenlernen, vernetzen und organisieren – oder einfach nur rumhängen. Es lebt von aktiver Beteiligung und gegenseitigem Interesse. Mit wechselnden thematischen Schwerpunkten wollen wir uns und euch Möglichkeiten zum Austausch, zur Diskussion und zur Vernetzung bieten. Also schaut einfach mal rein und macht mit, wenn ihr wollt. All das ist kostenlos und unabhängig von staatlichen Strukturen.

Das nara café ist ein politischer Raum. Hier können wir gemeinsam unsere Stimme erheben und etwas bewegen – gegen Rassismus, Diskriminierung. Viele von uns erleben Unterdrückung und Ausgrenzung im Alltag. Manche erleiden Verachtung aufgrund ihrer Hautfarbe oder ihres Herkunftslandes, andere Hass aufgrund ihres Geschlechtes oder ihrer Sexualität. Wieder andere sind ökonomisch ausgegrenzt. Wir sind unterschiedlich aufgewachsen und fühlen uns verschiedenen Religionen oder Weltanschauungen zugehörig.

Das nara café ist ein Ort der gegenseitigen Verständigung, an dem wir voneinander lernen können. Es ist ein Raum des respektvollen Miteinanders und der gegenseitigen Achtung, an dem die Würde jede*r Einzelnen gewahrt werden soll. LesbianGayBiTransInter*Queer sind herzlich willkommen. Rassismus, Sexismus, Antisemitismus und alle anderen Formen von Ausgrenzung haben hier nichts zu suchen. No border – no nation.

1. Montag im Monat || 17.00-20.00 Uhr
Li(e)ber Anders || Iltisstr. 34 || Kiel
lgbtiq* welcome

Zu den aktuellen Terminen